Spielberichte

04.02.2019
A-Jugend
 

HSG Winterbach/Weiler – TuS Metzingen 22:23 (13:12).

 

Von Verletzungen gebeutelt, mit nur einer Leihgabe aus der zeitgleich spielenden B1, aber dafür Unterstützung aus der B2 machte sich die heimische A-Jugend auf den Weg nach Winterbach. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein absolutes Harzverbot herrscht und Spielfläche so glatt war, dass man sich hätte im Eiskunstlauf messen können. Die Metzingerinnen trotzten den Bedingungen und nahmen den Kampf an. Über das gesamte Spiel stand die Abwehr sicher und Torhüterin Lena Schmid entschärfte was ging. Leider glänzte der Angriff nicht so sehr: Das Zusammenspiel stockte und war eine der vielen Einzelaktionen erfolgversprechend wurde neben oder über das Tor geworfen. Langsam aber sich setzen sich die Gastgeber ab und fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit lag die TuS 13:8 hinten. Bei einem Gegenstoß wurde Franzi Leukert gefoult. Rote Karte. Auf ein Mal waren die jungen TuSSies wach und holten ein Tor nach dem anderen auf. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabine. Nun glänzten die Leihgaben aus der B2. Lisa Kettenstock wurde am Kreis oft gut von Hannah Blessing angespielt und versenkte oder bekam einen Strafwurf. Melanie Beisser verwandelte diese. Beim 18:21 in der 56. Minute schien das Spiel gewonnen, doch es wurde nochmal knapp. Jette Widmer behielt am Schluss die Nerven und netzte von Außen mustergültig ein. Ein erkämpfter Sieg. Nächste Woche geht es gegen das starke Team Untere Fils. Hoffentlich kann die A-Jugend dann wieder komplett antreten.

 

Es spielten:

Schmid, Welser (beide Tor); Beißer (5/4), Leukert (5/3), Sulz (4), Widmer (4), Hammley, Rödler (1), Kube, Mägdefrau (2), Kettenstock (1), Blessing (1).